Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der jeweiligen Anmeldungen für die einzelnen Schularten. Bitte erkundigen Sie sich auch auf den Detailseiten der einzelnen Schularten für Weitere Informationen.

Anmeldung SG / WG / WGI / BKI

Anmeldetermine für das Schuljahr 2018/19

01.03.2018
Schlusstermin für die Abgabe der Bewerbung

23.03.2018
Mitteilung über die Aufnahmeaussichten

16.07.2018
Letzter Termin für die Vorlage der Abschluss- oder Versetzungszeugnisse

23.07.2018 - 14:00 Uhr
Endgültige Aufnahmezusage / Aufnahmetag (verpflichtend)

24.07.2018
Beginn Nachrückverfahren

10.09.2018 - 8:00 Uhr (IBG) / 9:00 Uhr (BKI)
Unterrichtsbeginn

 

Zur Anmeldung

Am Integrierten Beruflichen Gymnasium (IBG) und am Kaufmännischen Berufskolleg 1 wird ein vom RP Freiburg gesteuertes, zentrales Anmeldeverfahren eingesetzt. Bewerberinnen und Bewerber können sich jedes Jahr vom 1. Februar bis zum 1. März online unter

https://anmeldung-bs.rpf.fr.schule-bw.de

für das darauf folgende Schuljahr anmelden.

Bei der Anmeldung geben Sie bitte alle Schulen/Bildungsgänge an, für die Sie sich bewerben wollen. Die Schulen/Bildungsgänge ordnen Sie nach Priorität, d.h. die Schule, die Sie am liebsten besuchen würden, kommt an die erste Stelle (Prio1) usw.

Nach der Online-Anmeldung bringen Sie bitte folgende Unterlagen an die Schule, die Sie an erster Stelle (Prio1) genannt haben:

  • das ausgedruckte Anmeldeformular
  • eine beglaubigte Zeugniskopie (letztes Halbjahreszeugnis oder Abschlusszeugnis)
  • einen tabellarischen Lebenslauf mit Angabe des bisherigen Bildungsweges
  • ein aktuelles Passbild

Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens am Donnerstag, den 01.03.2018, an der Prio1-Schule abgegeben werden.

Anhand der Anmeldedaten führt das Regierungspräsidium Freiburg dann ein zentrales Aufnahmeverfahren durch. Bis zum 23.03.2018 erhalten die Bewerber/-innen, in der Regel auf Grundlage des letzten Halbjahreszeugnisses, entweder eine vorläufige Aufnahmezusage oder zumindest eine Mitteilung über ihre Aufnahmeaussichten. 
Maßgebend für die endgültige Platzvergabe ist das Abschlusszeugnis (Realschule, Werkrealschule, Zweijährige Berufsfachschule) bzw. das Versetzungszeugnis in die 10. oder 11. Klasse eines allgemeinbildenden Gymnasiums. Für Bewerber/-innen vom Gymnasium genügt statt eines Zeugnisses auch ein Notenauszug. Das Zeugnis bzw. der Notenauszug muss spätestens am 16.07.2018 bei der zuständigen Schule abgegeben werden. Schülerinnen und Schüler in Klasse 10 eines achtjährigen Gymnasiums (G8) können entscheiden, ob sie sich mit dem Zeugnis der 10. oder der 9. Klasse bewerben.

Nachrückverfahren
Vom 01.04. – 16.07.2018 können verspätete Anmeldungen online erfasst werden. Nachträgliche Anmeldungen können im Auswahlverfahren allerding erst dann berücksichtigt werden, wenn alle rechtzeitig eingegangenen Aufnahmeanträge beschieden oder zurückgenommen sind.
Sollten nach der vorläufigen Platzvergabe am 23.03.2018 in einzelnen Schularten Plätze frei geblieben sein, können verspätete Anmeldungen direkt bei der endgültigen Platzvergabe am 20.07.2018 berücksichtig werden.
Außerdem zeigt die Erfahrung, dass einige Bewerber/-innen zum Aufnahmetag nicht erscheinen und ihre Bewerbung zurückziehen (z.B. weil sie einen Ausbildungsplatz bekommen haben). In diesem Fall können frei gewordene Plätze ab dem 24.07.2018 neu vergeben werden.
 

Im aktuellen Verfahren sind sowohl am WG als auch am WGI noch Plätze frei!

Für das IBG und das BKI finden vom 05. - 07.02.2018 drei Anmeldetage statt. An diesen Terminen nehmen Mitglieder der Schulleitung sowie einige Lehrerinnen und Lehrer die Bewerbungsunterlagen entgegen und beraten die Bewerberinnen und Bewerber bei Bedarf. Außerdem stehen Ihnen an den Anmeldetagen Computer zur Online-Anmeldung zur Verfügung.

Die Abgabe der Bewerbungsunterlagen ist auch außerhalb der Anmeldetage - persönlich oder per Post - möglich. Der Schlusstermin für die Abgabe der Bewerbung um Aufnahme in eine berufliche Schule ist landeseinheitlich auf den 01.03.2018 festgelegt.

Beratungen durch die Abteilungsleiter können jederzeit auch telefonisch oder nach Terminabsprache durchgeführt werden.

Hinweis: Im Zeitraum von Freitag, den 09.02.2018, bis Freitag, den 16.02.2018, ist eine Beratung aufgrund beweglicher Ferientage nicht möglich. Bewerbungsunterlagen können in dieser Zeit in den Briefkasten  geworfen werden.

Erfüllen mehr Bewerber die Aufnahmevoraussetzungen als Schulplätze vorhanden sind, schreibt das Kultusministerium ein Auswahlverfahren vor. 85 Prozent der Plätze sind für Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss vorgesehen, 15 Prozent für Bewerber von einem allgemeinbildenden Gymnasium. Bei den Bewerbern mit einem mittlerern Bildungsabschluss erhält jede Bewerbergruppe (RS, WRS, 2BF) entsprechend ihres Anteils an der Gesamtzahl der Bewerbungen eine eigene Aufnahmequote. Die Rangfolge innerhalb der einzelnen Bewerbergruppen (RS, WRS, 2BF, G8/G9) bestimmt sich nach dem Notendurchschnitt im Bewerbungszeugnis.

Weitere Informationen zu unseren Bildungsgängen und zum Anmeldeverfahren erhalten Sie am Donnerstag, den 01.02.2018 (Infonachmittag ab 15:30 Uhr im Schulgebäude, Kompaktinformation für das IBG und für BK/BFW um 19:00 Uhr in der Sporthalle).

Anmeldung Kaufmännisches Berufskolleg II

(nach BK I)

Infotag/ Tag der Offenen Tür 2018

Informationen zu unseren Bildungsgängen und zum Anmeldeverfahren erhalten Sie am Infotag:

Donnerstag, den 01. Februar 2018

ab 15:30 Uhr:

  • Infos über die Schule und einzelne Fächer
  • Rundgang durch die Schule
  • Einzelgespräche mit Schülern und Lehrern
  • Experimente zum Mitmachen

ab 19:00 Uhr: Kompaktinformation in der Sporthalle

Anmeldetermine

05.02. - 07.02.2018, 8:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Vollständige Anmeldungen können auch vor den Anmeldetagen im Sekretariat abgegeben werden

01.03.2018 - Schlusstermin für die Abgabe der Bewerbung:
Verspätete Anmeldung führt zu einem Platz auf der Warteliste

23.03.2018
Letzter Termin für die Mitteilung über die Aufnahmeaussichten.

06.07.2018
Letzter Termin für Abgabe des Abschlusszeugnisses.

Hinweis: Am letzten Schultag (25.07.2018) ist nur Briefeinwurf möglich.
Werden Fristen zur Abgabe des Zeugnisses nicht eingehalten, führt dies zu einem Platz auf der Warteliste.

04.08.2018
Letzter Termin für die Endgültige Aufnahmezusage.

11.09.2017, 8:00 Uhr
Unterrichtsbeginn Gebäude Bergstraße 78, Innenhof

Aufnahmevoraussetzungen BK II

Voraussetzung für die Aufnahme in das Kaufmännische Berufskolleg II ist das Abschlusszeugnis des Kaufmännischen Berufskollegs I mit einem Durchschnitt von mindestens 3,0 aus den Noten der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaft.

Erfüllen mehr Bewerberinnen und Bewerber die Zulassungsvoraussetzungen als in die Schule aufgenommen werden können, findet ein Auswahlverfahren statt. Nach der Aufnahme gilt eine halbjährige Probezeit.

 

Ausgefülltes Anmeldeformular (bei Minderjährigen mit zusätzlicher Unterschrift einer erziehungsberechtigten Person)

  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit Angabe des bisherigen Bildungsweges
  • Beglaubigte Zeugniskopie (letztes Halbjahreszeugnis oder Abschlusszeugnis)
  • ein aktuelles Passbild

An den fünf Standorten im Ortenaukreis wird ein gemeinsames Bewerberverfahren für das Kaufmännische Berufskolleg II durchgeführt. 

Tragen Sie im Anmeldeformular für die Standorte Achern, Hausach, Kehl, Lahr und Offenburg die Zahlen von 1 bis maximal 5 ein. Damit legen Sie die Rangfolge der Schulen fest, die Sie im nächsten Schuljahr besuchen möchten. Die Schule mit der Zahl 1 ist die Schule, die Sie am meisten bevorzugen und bei der Sie dieses Anmeldeformular abgeben müssen. Die Daten werden dann an dieser Schule erfasst. Eine Anmeldung an einer Schule, die Sie mit den Zahlen 2 bis 5 belegen, ist nicht mehr notwendig. 

Anmeldeschluss ist der 01. März 2018
Bis spätestens 23. März 2018 wird der vorläufige Bescheid verschickt.
Bis spätestens 26. Juli 2018 müssen Sie bei der Schule mit erster Priorität ein beglaubigtes Abschlusszeugnis des BK1 vorlegen, dessen Durchschnitt der Kernfächer mindestens 3,0 ausweist. Die endgültigen Bescheide werden bis 04. August 2018 versandt. 
Sorgen Sie bitte dafür, dass Sie oder ein Vertreter erreichbar ist. 

Die Anmeldungen für das Schuljahr 2018/2019 finden am 05 - 07.02.2018, jeweils von 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr, statt. An diesen Terminen nehmen die Mitglieder der Schulleitung sowie einige Lehrerinnen und Lehrer die Bewerbungsunterlagen entgegen und beraten die Bewerberinnen und Bewerber bei Bedarf.  Auch außerhalb der drei Anmeldetage können die Unterlagen eingereicht werden. Der Schlusstermin für die Abgabe der Bewerbung um Aufnahme in eine berufliche Schule ist landeseinheitlich auf den 01.03.2018 festgelegt.

Die Entscheidung über die Aufnahme in die jeweilige Schulart hängt von der Erfüllung der in dem Prospekt für die Schulart beschriebenen Aufnahmevoraussetzungen ab. Alle Auskünfte, die von der Schulleitung oder dem Sekretariat während der Anmeldefrist und später in Bezug auf die Aufnahme in der Schule erteilt werden, sind unverbindlich, so lange das für den Eintritt relevante Zeugnis (Abschluss- oder Versetzungszeugnis) noch nicht vorliegt.

Bis spätestens 23. März 2018 erhalten die Bewerberinnen und Bewerber, in der Regel auf Grundlage des letzten Halbjahreszeugnisses, entweder eine vorläufige Aufnahmezusage oder - sofern noch keine eindeutigen Aussagen möglich sind - zumindest eine Mitteilung über ihre Aufnahmeaussichten.

Eine endgültige Zu- oder Absage erfolgt am Ende des Schuljahres, nachdem die Bewerberinnen und Bewerber ihr Abschluss- bzw. Versetzungszeugnis eingereicht haben.

Die Zeugnisse sind als beglaubigte Kopie oder im Original unmittelbar nach Erhalt zum Nachweis der Eintrittsberechtigung vorzulegen. Die Kopien verbleiben bei der Schule, da diese das zum Eintritt berechtigende Zeugnis ein Jahr lang zur Kontrolle bereitlegen muss. Letzter Termin zur Zeugnisvorlage ist der 26.07.2018.

Für die Aufnahme ins BKII müssen auch die Schülerinnen und Schüler des BKI der Kaufmännischen Schulen Lahr ihr Zeugnis bis zum 26.07.2018 dem Sekretariat vorlegen.

Unverzüglich nach Vorliegen der nach der Aufnahmeverordnung maßgebenden Zeugnisse wird gegebenenfalls (wenn die Bewerberzahl die Zahl der Schulplätze übersteigt) ein Auswahlverfahren durchgeführt; dabei werden Nachrücklisten geführt. Über das Ergebnis des Auswahlverfahrens werden die Bewerberinnen und Bewerber bis zum 04.08.2018 benachrichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die erst nach dem festgelegten Anmeldeschlusstermin die Aufnahme in eine weiterführende Schule beantragen (Fristversäumnis), können, wenn die bereits termingerecht eingegangenen Anmeldungen ein Auswahlverfahren erforderlich machen, nur noch in die Nachrückliste aufgenommen werden. Im Nachrückverfahren wiederum werden sie erst dann berücksichtigt, wenn alle rechtzeitig eingegangenen Aufnahmeanträge erledigt sind.

Anmeldung Zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft

(Wirtschaftsschule)

Aufnahmevoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss
  • Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Realschule oder Versetzungszeugnis in Klasse 9 des Gymnasiums (G8)
  • Abgangszeugnis aus Klasse 9 der Realschule (Niveau M) oder Abgangszeugnis aus Klasse 8 des Gymnasiums (G8), wobei in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ein Notenschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note 5 erteilt sein darf.
  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes

 

Besonderheiten

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe. Wer die Probezeit (6 Monate) nicht bestanden hat, muss die Schule verlassen, kann sie jedoch auf Antrag noch bis zum Ende des ersten Schuljahres weiter besuchen.

Wer die Schule nach Nichtbestehen der Probezeit verlassen muss, kann nicht nochmals in eine Kaufmännische Berufsfachschule - Wirtschaftsschule -  aufgenommen werden.

Berufsfachliche Kompetenz ist Sperrfach: Eine Versetzung ist nur möglich, wenn dieses Fach mindestens mit ausreichend bewertet wird.

Informationen zu unseren Bildungsgängen und zum Anmeldeverfahren erhalten Sie am Infotag:

Donnerstag, den 01.02.2018

ab 15:30 Uhr:

  • Infos über die Schule und einzelne Fächer
  • Rundgang durch die Schule
  • Einzelgespräche mit Schülern und Lehrern
  • Experimente zum Mitmachen

ab 19:00 Uhr: Kompaktinformation in der Sporthalle

Anmeldetage:
Vollständige Anmeldungen können auch vor den Anmeldetagen im Sekretariat abgegeben werden

05. - 07.02.2018
08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr

Schlusstermin für die Abgabe der Bewerbung:
Verspätete Anmeldung führt zu einem Platz auf der Warteliste

01.03.2018

Mitteilung über die Aufnahmeaussichten bis spätestens:

23.03.2018

Letzter Termin für Abgabe des Abschlusszeugnisses:
Hinweis: Am letzten Schultag (25.07.2018) ist keine Vorlage möglich

Werden Fristen zur Abgabe des Zeugnisses nicht eingehalten, führt dies zu einem Platz auf der Warteliste.

26.07.2018

Endgültige Aufnahmezusage bis spätestens:

04.08.2018

Unterrichtsbeginn:
Gebäude Bergstraße 78, Innenhof

10.09.2018, 8:00 Uhr

Ausgefülltes Anmeldeformular (bei Minderjährigen mit zusätzlicher Unterschrift einer erziehungsberechtigten Person)

  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit Angabe des bisherigen Bildungsweges
  • Beglaubigte Zeugniskopie (letztes Halbjahreszeugnis oder Abschlusszeugnis)
  • ein aktuelles Passbild

Die Anmeldungen für das Schuljahr 2018/2019 finden am 05. - 07.02.2018, jeweils von 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr, statt. An diesen Terminen nehmen die Mitglieder der Schulleitung sowie einige Lehrerinnen und Lehrer die Bewerbungsunterlagen entgegen und beraten die Bewerberinnen und Bewerber bei Bedarf.  Auch außerhalb der drei Anmeldetage können die Unterlagen eingereicht werden. Der Schlusstermin für die Abgabe der Bewerbung um Aufnahme in eine berufliche Schule ist landeseinheitlich auf den 01.03.2018 festgelegt.

Die Entscheidung über die Aufnahme in die jeweilige Schulart hängt von der Erfüllung der in dem Prospekt für die Schulart beschriebenen Aufnahmevoraussetzungen ab. Alle Auskünfte, die von der Schulleitung oder dem Sekretariat während der Anmeldefrist und später in Bezug auf die Aufnahme in der Schule erteilt werden, sind unverbindlich, so lange das für den Eintritt relevante Zeugnis (Abschluss- oder Versetzungszeugnis) noch nicht vorliegt.

Bis spätestens 23.03.2018 erhalten die Bewerberinnen und Bewerber, in der Regel auf Grundlage des letzten Halbjahreszeugnisses, entweder eine vorläufige Aufnahmezusage oder - sofern noch keine eindeutigen Aussagen möglich sind - zumindest eine Mitteilung über ihre Aufnahmeaussichten.

Eine endgültige Zu- oder Absage erfolgt am Ende des Schuljahres, nachdem die Bewerberinnen und Bewerber ihr Abschluss- bzw. Versetzungszeugnis eingereicht haben.

Die Zeugnisse sind als beglaubigte Kopie oder im Original unmittelbar nach Erhalt zum Nachweis der Eintrittsberechtigung vorzulegen. Die Kopien verbleiben bei der Schule, da diese das zum Eintritt berechtigende Zeugnis ein Jahr lang zur Kontrolle bereitlegen muss. Letzter Termin zur Zeugnisvorlage ist der 26.07.2018.

Unverzüglich nach Vorliegen der nach der Aufnahmeverordnung maßgebenden Zeugnisse wird gegebenenfalls (wenn die Bewerberzahl die Zahl der Schulplätze übersteigt) ein Auswahlverfahren durchgeführt; dabei werden Nachrücklisten geführt. Über das Ergebnis des Auswahlverfahrens werden die Bewerberinnen und Bewerber bis zum 04.08.2018 benachrichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die erst nach dem festgelegten Anmeldeschlusstermin die Aufnahme in eine weiterführende Schule beantragen (Fristversäumnis), können, wenn die bereits termingerecht eingegangenen Anmeldungen ein Auswahlverfahren erforderlich machen, nur noch in die Nachrückliste aufgenommen werden. Im Nachrückverfahren wiederum werden sie erst dann berücksichtigt, wenn alle rechtzeitig eingegangenen Aufnahmeanträge erledigt sind.

Anmeldung Berufsschule

Aufnahmevoraussetzung

Ausbildungsvertrag

Anmeldeformular

  • Ausgefülltes Anmeldeformular (bei Minderjährigen mit zusätzlicher Unterschrift einer erziehungsberechtigten Person)
  • Ein aktuelles Passbild
  • Die Anmeldung kann nur in Verbindung mit einem abgeschlossenem Ausbildungsvertrag erfolgen

Anmeldung Duales Kaufmännisches Berufskolleg

Internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen

Aufnahmevoraussetzungen

  • Abitur
  • Fachhochschulreife
  • oder gleichwertiger Vorbildung

Kenntnisse auf B1-Niveau (GER)

  • Englisch
  • Französisch oder Spanisch

Abschluss eines Ausbildungsvertrages im Berufsbild

  • Industriekaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Unterlagen für die Anmeldung an der Kaufmännischen Berufsschule

  • ausgefülltes Anmeldeformular
    - bei Auszubildenden unter 18 Jahren: mit zusätzlicher Unterschrift einer erziehungsberechtigten Person
  • ein aktuelles Passbild

Die Anmeldung kann nur in Verbindung mit einem

  • abgeschlossenen Berufsausbildungsvertrag im Berufsbild
    - Industriekaufmann/-frau bzw.
    - Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
    erfolgen!

Die Unterlagen können über das Sekretariat abgegeben werden.

Anschrift:
Kaufmännische Berufsschule
Weinbergstr. 5
77933 Lahr