Öffnungszeiten

Montag1. Pause
7. Stunde
09:15 - 09:35 Uhr
12:55 - 13:40 Uhr
 Dienstag1. Pause09:15 - 09:35 Uhr
Mittwoch1. Pause09:15 - 09:35 Uhr
Donnerstag1. Pause09:15 - 09:35 Uhr
Freitag1. Pause09:15 - 09:35 Uhr

 

Lesetipp

aktuell

Die Zeit der Wunder

von Anne-Laure Bondoux:

Mit sieben lebt Kamouil mit Gloria, seiner Pflegemutter, bereits auf der Flucht, in Tiflis in einem "Großen Haus". Alle Flüchtlinge leben dort in ständiger Angst vor dem Militär. Aber auch in dem Bestreben, den Alltag so normal wie möglich zu gestalten. So gibt es zum Beispiel die "Universität der Armen", das Wohnzimmer von Madame Hanska, wo die Kinder von einigen Erwachsenen das lernen, was diese unterrichten können. Zum Beispiel die verschiedenen Rinderrassen vom Metzger Max. Oder die Kunst des Kämpfens von Abdelmalik, dem schwarzen Boxer, der im Müllhäuschen lebt, immer unerträglich stinkt und sich dafür unablässig entschuldigt.

Koumail flieht aus den Kriegswirren des Kaukasus quer durch Georgien nach Frankreich, doch auf dem Weg dahin verliert er seine Pflegemutter Gloria. Die französischen Zollbeamten finden den inzwischen Zwölfjährigen schlafend in einem Schweinetransport. Ganz allein...

Die Geschichte wird aus der Sicht von Koumail beschrieben, man denkt und fühlt mit ihm.

An vielen Stellen dieses Buches weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll. Sie führen einem vor Augen, was es heißt auf der Flucht zu sein. Sich durchzuschlagen gegen Hunger, Kälte, Krankheit. Zu betteln oder die Mülltonnen nach etwas Essbarem zu durchsuchen. Dennoch wirkt die Geschichte zu keiner Zeit deprimierend, sondern sie strahlt im Gegenteil Hoffnung und Wärme aus.

Ein beeindruckendes Buch, das lange in Erinnerung bleibt.

Für alle, die noch Lektüre für die Weihnachtsferien suchen, ob Krimi, Thriller, Fantasy, Science Fiction, Vampire, Humor, Liebes- oder Abenteuerromane, historische Romane, fremdsprachige Bücher, Ratgeber, besondere Lebensgeschichten oder auch Lernhilfen für unterschiedliche Fächer:

In der Schulbibliothek findet Ihr zu allem etwas!

Schaut doch einfach mal rein!

Euer Bibliotheksteam

Weitere Lesetipps

aus unserer großen Auswahl

Die Tribute von Panem (1-3)
- Tödliche Spiele -

von Suzanne Collins

Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment: Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem – in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den 24 Kandidaten darf nur ein einziger überleben. Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Beiden ist klar, dass sie sich früher oder später als Feinde gegenüber stehen werden. Doch dann rettet Peeta Katniss das Leben…..

Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann.

Alle drei Bände gibt es jetzt in der Schulbibliothek!

Verloren im Netz

von Oliver Pautsch

Wardriving – das macht Spaß! Mit dem Laptop im Auto durch die Stadt kurven und die Netzwerke anderer Leute ausspionieren. Johan, Mick, Bo und Stefan lachen Tränen über die Unvorsichtigkeit mancher Computerbesitzer und darüber, was sie auf fremden Festplatten alles finden. Zum Beispiel bei der Frau mit ihren peinlichen Urlaubsfotos. Oder bei Lehrer Kretschmann, der die Zeugnisdateien ungesichert auf seinem Rechner liegen hat. Wie kann man nur so blöd sein?

Doch dann entdeckt Stefan ein dunkles Geheimnis auf einem Rechner und den Vieren bleibt das Lachen im Hals stecken –denn offenbar ist ihnen jemand auf die Schliche gekommen und macht ihnen das Leben zur Hölle….
Spannung pur: Ein Labyrinthe-Krimi, zu finden in der Schulbibliothek (Raum 221 im Hauptgebäude)

 

“No & ich“

von Delphine de Vigan

Lou ist hochbegabt und eine Einzelgängerin. Am liebsten beobachtet sie die Menschen um sich herum und stellt dabei gewagte Theorien auf, um das zu verstehen, was tagtäglich mit uns geschieht. Bis sie auf die achtzehnjährige No trifft, die in Paris auf der Straße lebt. No mit den dreckigen Klamotten und dem müden Gesicht. No, die jeden Tag um ein Essen und einen Schlafplatz kämpfen muss. No, deren Einsamkeit die Welt in Frage stellt. Und Lou stürzt sich in ihr neues Projekt: Sie will No retten - und sich und der Welt beweisen, dass sich alles ändern lässt ...

Dieses Buch ist bei uns auch in der französischen Originalfassung zu haben: No et moi
Schaut einfach mal bei uns rein (Raum 221 im Hauptgebäude)!